Was erfährt man hier?

Neuigkeiten rund um meine Romane und Antworten auf Fragen, die mir häufig gestellt werden.

Dienstag, 17. Dezember 2013

Der Januar naht ...

und mit dem Januar "Das Gold der Mühle".
Gerade habe ich die Leseprobe auf der Romane-Seite eingefügt.

Dienstag, 10. Dezember 2013

Geschafft, vollbracht, fertig

Goldfische von Keng Lye. Mehr von ihm gibt es hier zu sehen: Deviantart
Gestern habe ich das Schlusskapitel meines jüngsten Romans beendet. Nun fehlt nur noch ein bisschen Feinschliff für diese letzten Seiten, und dann schwirrt das Manuskript durch die elektronische Postleitung zum Goldmann Verlag.
Im Verlag macht man sich derweil schon fleißig Gedanken über einen Namen für das Neugeborene. Meine Liste mit Vorschlägen liegt dort bereits vor, und ich bin gespannt, welcher Titel den Bücherhebammen am besten gefallen wird.
Bis sie sich endgültig entschieden haben, nenne ich das namenlose Kind einfach zärtlich meinen „dritten Erstling“. Denn nach meinen historischen Romanen und dem Kinderbuch-Zweiteiler kommt nun mein erster Schritt in das Genre Frauenroman.
Ich hoffe, die männlichen Leser, von denen vielen meine historischen Romane gut gefallen, werden es mir verzeihen und nicht schmollen. Ich hatte Lust, zur Abwechslung einen Roman über Frauen zu schreiben, die in der Gegenwart leben und sich mit der mehr oder (meistens) weniger normalen Wirklichkeit herumschlagen.
Und wie es bei mir immer geschieht, standen im Handumdrehen ein paar fiktive Frauen (und dieses Mal außerdem ein Goldfisch) vor mir, die nach ihrer Geschichte verlangten:
allen voran Antonia, die eine Apotheke führt und sowohl um deren Erhalt, als auch um ihre Ehe kämpft, dann ihre junge Mitarbeiterin Carolin, die so unglaublich schüchtern ist, dass sie sich dauernd selbst im Weg steht, Petra mit dem grünen Daumen, die sechs Kinder hat, aber keinen Mann (und bald auch kein Haus mehr), Helen, die eine Meisterin darin ist, so zu tun, als wäre in ihrer Familie alles in Ordnung, und Antonias Erzfeindin Dr. Kosewitz.
In der Geschichte vereint diese ganz verschiedenen Frauen eine spontane Hochwasser-Rettungsaktion für ihre ehemalige Grundschullehrerin ‒ die alte Frau Lilienthal.
Knietief im Wasser stehend beginnen die Frauen, jede für sich und miteinander ihre Probleme zu lösen.
Diesen Roman zu schreiben, hat mir großen Spaß gemacht, und ich kann mir gut vorstellen, in der Gegenwart nach weiteren Geschichten zu suchen, die von mir in Worte gefasst werden wollen.
Doch als nächstes tauche ich wieder in die Vergangenheit ab und widme mich einem meiner Lieblingssteckenpferde: der Wikingerstadt Haithabu!



Donnerstag, 7. November 2013

Nominierungsphase für den Lovelybooks-Leserpreis 2013



Bis zum 21. November 2013 können ab sofort Bücher für den Lovelybooks-Leserpreis 2013 nominiert werden. Nur für den Fall, dass jemand von Euch "Die Bogenschützin" nominieren möchte... Ich würde mich wahnsinnig freuen.


Montag, 28. Oktober 2013

Draußen stürmt es

Wir drei sind froh, dass wir es hier drin an meinem Schreibtisch so gemütlich haben.

Mini-Interview im Newsletter der Federwelt

Mein Hinweis kommt ein bisschen spät, aber es fiel mir gerade erst wieder ein: Im Newsletter der Zeitschrift Federwelt gibt es jeden Monat ein kleines Interview mit Autoren und anderen Buchschaffenden. In der Oktoberausgabe war ich an der Reihe. Nachlesen könnt Ihr meine Antworten auf die Fragen

Wie hast du dir früher das Autor-Sein vorgestellt, und wie erlebst du es heute?
und
Während des Schreibens an deinen Romanen, also versunken in deine Geschichten: Welches war dein schönstes Erlebnis, was war der schlimmste Augenblick, und was hat dich bisher am meisten überrascht?   
und
Mit welchem erfolgreichen Roman konntest du überhaupt nichts anfangen, welchen Roman hättest du selbst gerne geschrieben, und welchen Autor hättest du gerne kennengelernt?
 

hier:

Federwelt Newsletter für Oktober. 

Für den Newsletter kann man sich übrigens kostenlos auf der Federwelt-Webseite registrieren.   

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Lose Blätter



Sowohl der Blick vom Schreibtisch aus nach draußen ...



... als auch der Blick auf meinen Schreibtisch ...


... zeigt in diesen Tagen eine Menge lose Blätter.
 Vor etwa zwei Wochen habe ich die Druckfahnen zu "Gold der Mühle" übergelesen und abgegeben. Das bedeutet, dass die Bücher nun bald gedruckt werden, wenn es auch noch bis zum Januar dauert, bis sie in den Läden ankommen. Trotzdem kann man den Tag nun am Horizont sehen, und deshalb habe ich mit Lünebuch, der Lüneburger Buchhandlung am Markt, schon einen Termin für die Lesungspremiere abgemacht. Wer ihn sich notieren möchte: Es ist Donnerstag, der 20. Februar 2014. Ich freue mich jetzt schon darauf!
Bis dahin bin ich allerdings noch mit meiner modernen Heldin, der Apothekerin Antonia, und ihren Freundinnen beschäftigt, denen ich jetzt noch ungefähr 100 Seiten von ihrer Geschichte schulde. (Von dieser Geschichte handeln übrigens die losen Blätter auf dem Schreibtischfoto.) Denen widme ich mich nun wieder.
Ich wünsche Euch noch schöne, brillante Herbsttage!

Dienstag, 1. Oktober 2013

Sammleredition bei Weltbild

Sonntagnacht, bei der Rückkehr von einem Bogenmeisterschaftswochenende, erwartete mich zu Hause sehr passend ein Paket mit den Belegexemplaren einer besonderen Ausgabe von "Die Bogenschützin". Als hübsch gemachte Hardcover-Version erscheint der Roman nämlich jetzt in der Sammleredition "Historicals" bei Weltbild. Wer sich für diese Bücher interessiert, erfährt hier Näheres: Link zu Weltbild.

Belegexemplare in Marthas Steinpilzplantage im Garten





Beschwerden über die Einzelheiten des Covers kann ich übrigens leider nicht annehmen -- ich habe nichts damit zu tun. Sonst hätte die holde Maid einen anderen Bogen in der Hand und keinen so hinderlichen Mantel an.

Mittwoch, 4. September 2013

Neues Gästebuch

Da der Web-Provider meiner Webseite beschlossen hat, die Funktionen meines Gästebuchs demnächst nicht mehr zu unterstützen, musste ich mich nach einer neuen Lösung umsehen. Ich hoffe, es ist mir gelungen, etwas zu finden und würde mich freuen, wenn Ihr das neue Gästebuch gleich mal mit einer Menge netter Einträge testet. Dieser Link führt Euch hin:  Neues Gästebuch 
Die bisherigen Einträge habe ich in diese Datei gerettet: Das alte Gästebuch.
Und nun darf ich mich hoffentlich von der Computerfummelei ab und wieder meinem Roman zuwenden, bei dem gerade ungefähr Halbzeit herrscht.
Liebe Grüße!

Mittwoch, 7. August 2013

Wahl zum schönsten Kinderbuch 2013



Bei Lovelybooks wird das schönste Kinderbuch des Jahres 2013 gewählt. "Rabenherz und Elsternseele" ist auf der Liste. Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr  hier Eure Stimme abgeben.

Samstag, 3. August 2013

Ende der "Rabenherz und Elsternseele"-Verlosung



Die Verlosung ist zu Ende, die Gewinner stehen fest! Gerade habe ich die Losnummern der glücklichen Fünf aus dem Hut gezogen und ihnen auch schon eine Email geschickt. Da viele Leute es vorziehen, wenn ihre vollen Namen nicht im Internet veröffentlicht werden, beschränke ich mich hier auf  die Vornamen: 

Herzlichen Glückwunsch, Carmen, Simone, Nicole, Marina und Ricarda!

Ich bin begeistert, wie viele Lesefans Lust auf „Rabenherz und Elsternseele“ und das Gewinnspiel hatten. Und es freut mich sehr, dass Euch das Cover und die Leseprobe gut gefallen. 

Die richtige Antwort auf die Rätselfrage lautet: Jori verwandelt sich in einen HABICHT.
Von insgesamt 339 Teilnehmern haben das 292 herausgefunden. Toll! Ich wünschte, ich könnte Euch allen Bücher schicken! 

Liebe Grüße an alle Teilnehmer, und danke für Eure netten Emails!
Martha

Dienstag, 30. Juli 2013

Einsendeschluss



Inzwischen habe ich mir die Methode ausgedacht, wie ich am Samstag aus all den netten Zuschriften in meinem Mailordner die fünf Gewinner von "Rabenherz und Elsternseele" auswürfeln werde und bin schon gespannt auf das Ergebnis.
Wer noch mitmachen möchte, kann mir gern bis zum 03.08. 12 Uhr eine Mail schicken. Die Teilnahmebedingungen findet Ihr hier: Gewinnspiel.
Wenn Ihr mehr über das Buch wissen möchtet, als die offiziellen Seiten bisher verraten, hier gibt es eine tolle Rezension dazu: Zeilenstaub. Vorsicht: Wer das Buch noch selbst lesen und nicht im Voraus mehr wissen möchte, als im Klappentext verraten wird, sollte den zweiten und dritten Absatz der Rezension überspringen.
Weiterhin schöne Sommertage und bis bald!

Freitag, 19. Juli 2013

Das Cover von "Das Gold der Mühle"

Das Cover von "Das Gold der Mühle" wurde noch einmal leicht geändert. Wer findet den Unterschied? Und: Ja, die Geschichte hat sowohl mit Burgen als auch mit Mühlen zu tun.


Donnerstag, 18. Juli 2013

Zurück aus dem Urlaub

Goldfisch, gefunden bei deviantArt: AlieN-SouL


Die Verlosung der "Rabenherz und Elsternseele"-Exemplare läuft noch gute zwei Wochen, so dass ich eine Weile Zeit habe, bevor ich mich auf ein Verfahren festlegen muss, wie ich die Gewinner auf gerechte Weise aus dem Hut ziehen werde. Bis dahin freue ich mich weiter über Eure Einsendungen.
Was hat das jetzt mit dem Goldfisch zu tun? Nix. Aber der Fisch spielt gerade eine Rolle in dem Roman, den ich zur Zeit schreibe. Wenn ich dieses Posting fertig habe, werde ich mich mit größtem Vergnügen im Garten in die Sonne setzen und die Geschichte weiterspinnen. Dabei heilt die Erkältung, die ich mir aus dem Urlaub mitgebracht habe, hoffentlich ganz von allein.
Was ich mir noch mitgebracht habe, ist die Erinnerung an fünf anstrengende, aufregende, lustige und schöne Tage Bogenschießen mit netten Frauen aus Wales, Schottland und Finnland. Freu mich schon aufs nächste Mal.



Donnerstag, 4. Juli 2013

Kurze Sendepause

Nicht wundern, wenn in den nächsten Tagen von mir keine Antworten kommen. Ich mache Urlaub.
Bis bald!

Montag, 1. Juli 2013

Ist die Lösung "Vogelmensch"?


Liebe Gewinnspielteilnehmer, ich freue mich riesig, dass Ihr alle Lust auf "Rabenherz und Elsternseele" habt!
 Es sind jetzt schon viele Einsendungen, und ich habe festgestellt, dass häufig als Antwort "Vogelmensch" genannt wird. Weil das einerseits richtig ist, ich andererseits aber nach der Vogelart gefragt habe, in die Jori sich verwandeln kann, versucht es doch bitte noch einmal!
Herzliche Grüße,
Martha

Freitag, 28. Juni 2013

Buchverlosung: Rabenherz und Elsternseele


Heute fand sich ein Paket mit fünf besonderen Exemplaren von „Rabenherz und Elsternseele“ bei mir ein. Um meinen bildschön gestalteten Buchzuwachs und die Sommerferien zu feiern, verlose ich diese fünf (signierten) Bücher unter allen jungen oder auch älteren Leseratten, die mir bis zum 03.08.2013, 12 Uhr eine Email mit der richtigen Antwort auf folgende Frage schicken:

Welcher Vogelart gehört Pias neue Freundin Jorinde an? 
(Können wir ja nicht wissen, so lange wir das Buch nicht gelesen haben, meint Ihr? Hier der Link zur Leseprobe. Oder hier als Pdf zum Download. Als Antwort ist übrigens nicht "Vogelmensch" gemeint!)

Noch einmal die Anleitung für Gewinnlustige:
  1. Die richtige Antwort auf die Rätselfrage finden
  2. In die Betreffzeile einer Email: „Rabenherz“eintragen
  3. Die Email mit der richtigen Antwort auf die Rätselfrage und mit Eurem Namen an: martha@ms-marcus.de schicken
  4. Einsendeschluss: 03.08.2013, 12 Uhr

Ich freue mich auf Eure Einsendungen.
Viel Glück!



Mittwoch, 19. Juni 2013

"Rabenherz und Elsternseele" jetzt erhältlich


"Oh doch, oh doch. Aber das hier ... Was ist dein Geheimnis, Kind? Wie schaffst du es, den Fluch so spielend zu beherrschen? Wenn wir das wüssten, dann ..."
Sie ging mir auf die Nerven. "Was meinen Sie denn immer mit Fluch? Das ist doch kein Fluch", unterbrach ich sie.

"Rabenherz und Elsternseele" ist im Handel angekommen! ISBN: 978-3-8339-0181-2, für Leser von 10 bis mindestens 13 Jahren.

Donnerstag, 6. Juni 2013

Rabenherz und Elsternseele sind eingeflogen

So glücklich ist die Autorin ...

... und so schön ist das Buch.

Gestern brachte mir unser fröhlicher und freundlicher Postzusteller das Vorabexemplar von „Rabenherz und Elsternseele“ (beinah hätte ich ihn umarmt) und seitdem kann ich es nicht lassen, immer wieder mit dem Finger über die Prägung auf dem Cover zu tasten. Die neue Ausgabe von meinem Kinderbuch ist das bisher am hübschesten gestaltete von meinen Büchern. Ich fühle mich ganz ehrfurchtsvoll bei dem Gedanken, dass mein Name auf so einem schönen Buch steht. Tausend Dank an die Cover-Künstler!
Erscheinen wird das Buch offiziell am 20. Juni. Es enthält meinen schon früher veröffentlichten Kinderroman „Elsternseele“ sowie dessen Fortsetzung „Rabenherz“ und handelt von einem phantastischen Abenteuer, in dem die dreizehnjährige Heldin ihre wahren Fähigkeiten entdeckt, das Geheimnis ihres verstorbenen Vaters lüftet, und mit einer Handvoll neuer Freunde in den Kampf gegen einen uralten und gefährlichen Feind ihrer „Familie“ zieht.

Und noch schnell etwas für alle neugierigen Bogenfreunde: Viel Regen und Nebel gab es am Wochenende bei der DM auf dem Erbeskopf, aber durchgehalten haben wir. Der Schmied ist Vizemeister, und ich … ich freue mich über drei Tage mit einer supernetten Gruppe toller Frauen.

Mittwoch, 22. Mai 2013

Zurück an den Schreibtisch


Die Kulturelle Landpartie 2013 ist vorbei, und die unter der liegen gebliebenen Arbeit begrabene Normalität allmählich wieder freigelegt.
Schön war es in Tießau zwischen den netten und herrlich kreativen Ausstellern und den interessierten Besuchern. Meine Lesungen fanden in einer schwarzen Jurte im wild-idyllischen Garten der Gastgeberin statt und bekamen dadurch mal eine ganz andere Atmosphäre. Viele angeregte Gespräche haben sich ergeben und etliche Begegnungen und Wiederbegegnungen, die mir eine Menge Spaß gemacht haben. Meine Stimme hätte allerdings nicht wesentlich länger als die acht Tage mitgespielt, zumal wir leider doch den ein oder anderen Schnupfenwettertag dabei hatten.
Schlechtes Wetter hin oder her: Ich könnte mir gut vorstellen, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

Heute habe ich mit meiner Lektorin telefonisch dem Manuskript von "Das Gold der Mühle" den allerletzten Schliff gegeben. Nun sind wir beide glücklich mit dem Ergebnis und hoffen, dass es den Leserinnen und Lesern auch so gehen wird. Leider erfahren wir erst im Januar 2014, ob es so ist. Eine schrecklich lange Zeit!

Für mich geht es nun zurück an den Schreibtisch. Zum ersten Mal schreibe ich an einem Frauenroman, der in der Gegenwart spielt, und entdecke völlig neue Möglichkeiten. Mehr dazu bald.

Donnerstag, 16. Mai 2013

"Die Bogenschützin" -- Morgen wieder in Tießau

Von morgen bis Montag (17.-20.05.) lese ich wieder täglich um 13.30 Uhr in der Schwarzen Jurte im Garten von Hitzacker-Tießau, Elbufer 18 aus "Die Bogenschützin". Ich freue mich auf Euch!


Montag, 13. Mai 2013

Kleiner Eindruck von der Kulturellen Landpartie

Das erste lange Lesungswochenende in Tießau mit vielen tollen Begegnungen und Gesprächen liegt hinter mir. Bis Donnerstag sitze ich nun zuhause am Schreibtisch, dann geht es weiter. Vom 17. bis 20. Mai lese ich wieder täglich um 13.30 Uhr in der Schwarzen Jurte im Garten von Am Elbufer 18 aus "Die Bogenschützin" und freue mich über Besucher.
Eindrücke aus den ruhigen zehn Minuten kurz nach dem Aufbau am ersten Tag:

Zum Hof 

Zum Garten

Idyllischer Lesungsort

Büchertisch in der Jurte

Blick von der Jurte aus

Garten mit Steinmetzarbeit von Christof Göppner

Wunderbare Wildkräutersammlung

Hexeneier, Zauberstäbe, Hühnergöttinnen

Fotoausstellung von Beatrix Kaiser

Nimue 

Viel Programm auf der Kulturellen Landpartie


Eisenartiges in Gedelitz

www.eisenartiges.de 

Mittwoch, 8. Mai 2013

Martha in Tießau

Lesung aus "Die Bogenschützin", Plaudern und Signieren. Ab morgen.
09.-12. und 17.-20. Mai täglich 13.30 Uhr in 29456 Tießau, Am Elbufer 18. Eintritt frei!
Wunderschöne Gegend und viele interessante Mitstreiter inclusive.
Packe gerade mein Material zusammen.


Mittwoch, 24. April 2013

Das Gold der Mühle

Ganz frisch: Die Vorschau für meinen nächsten historischen Roman!
Das Gold der Mühle wird am 20. Januar 2014 erscheinen. Meine wunderbare Lektorin und ich sind gerade mit dem Feinschliff des Manuskripts beschäftigt. (Gleichzeitig schreibe ich schon an etwas ganz Neuem und plane zwei weitere Romane, auf die ich mich sehr freue. Mehr dazu in Kürze ...)

1372 im Lüneburger Land, wo ein brutaler Erbfolgekrieg tobt: Die erst 36-jährige Witwe Brida findet den verletzten jungen Ritter Ulrich am Wegesrand. Kurzentschlossen nimmt sie Ulrich bei sich auf und pflegt ihn gesund. Als der junge Mann wieder aufbricht, schließt sich ihm Bridas 16-jährige Tochter Ann Durt heimlich an. Sobald Brida ihr Verschwinden bemerkt, folgt sie der Spur der jungen Leute durch die Wirren des Krieges, aber Ulrich und Ann Durt bleiben ihr immer einen Schritt voraus -- bis Brida den faszinierenden Abenteurer Brose trifft und in einen Gewissenskonflikt gerät.

Dienstag, 16. April 2013

Kulturelle Landpartie 2013


Nun sind sie wieder in den Buchhandlungen erhältlich, die kleinen Reisebegleiter-Büchlein für die Kulturelle Landpartie im Wendland. Vom 09. bis 20. Mai 2013 stellen an vielen Wunderpunkten in der wunderschönen Elblandschaft Künstler, Kunsthandwerker und sonstige Leute mit interessanten Ideen ihre Werke aus, hoffen auf gutes Wetter, viele Besucher und begeisterte Käufer.
Ich bin an den langen Wochenenden (09.-12.05 und 17.-20.05.) mit meinen Büchern am Wunderpunkt Tießau, Am Elbufer 18 und präsentiere täglich um 13.30 Uhr "Die Bogenschützin". Das heißt, ich lese ein paar Seiten vor und stehe dann noch ein Stündchen zum Plaudern, Signieren oder Fragenbeantworten zur Verfügung. Eintritt kostet das Ganze nicht, aber Ihr könnt ruhig Geld mitbringen, denn in Tießau gibt es noch eine Menge schöne Dinge zu sehen, die Ihr vielleicht unbedingt haben möchtet.

Mittwoch, 20. März 2013

Bilder von der "Bogenschützin"-Lesung in Lüneburg



Na so was, da hatte ich doch vergessen, dass es auch von der Premierenlesung zu "Die Bogenschützin" in Lüneburg noch schöne Bilder im Netz zu sehen gibt.
Entweder bei Lünebuch oder bei mir auf Facebook.

Dienstag, 19. März 2013

Bilder aus Leipzig

Nun sind doch tatsächlich noch ein paar Bilder vom Historienabend im Leipziger Alten Rathaus aufgetaucht, den lieben Presse-und Veranstaltungsfachfrauen von Goldmann und dem Handy unserer Moderatorin sei Dank!

v.l.n.r. Julie Leuze, M.S.Marcus, Sylke Gandzior, Deana Zinßmeister



Montag, 18. März 2013

Der Goldmann Historienabend 2013 in Leipzig



Eine schöne Veranstaltung hatte das Veranstaltungsteam vom Goldmann Verlag mit dem Historienabend 2013 mal wieder auf die Beine gestellt. Die gemeinsamen Stunden samt Lesung und Bühnengespräch mit Julie Leuze, Deana Zinßmeister, Sylke Gandzior, den engagierten Goldmann-Mitarbeiterinnen und allen netten Begleiterinnen und Begleitern haben großen Spaß gemacht. Leider war die fotografische Ausbeute nicht der Rede wert, da es dem guten Willen zum Dokumentieren an Kameras mangelte. Also bleibt mein Bild zum Ereignis ein wenig trocken, aber immerhin vermittelt es einen Eindruck von dem beeindruckenden Festsaal des Alten Leipziger Rathaus', in dem wir lesen durften. Noch einmal danke an alle Mitwirkenden und an das interessierte und herzliche Publikum für einen wunderbaren Abend!

Freitag, 15. März 2013

Auf nach Leipzig

Mein Zug fährt zwar erst morgen, aber in Gedanken bin ich schon auf dem Weg in die Messestadt, voller Vorfreude auf den Lesungs- und Ausstellungsrummel und wie immer ein bisschen aufgeregt.
Gerade eben hat mich bei einem kurzen Interview mit unserer morgigen Moderatorin Sylke Gandzior (Radio Paloma) mal wieder die Frage aus dem Konzept gebracht, die Autoren und Autorinnen eigentlich immer gestellt wird, die ich aber trotzdem selten gescheit beantworten kann. "Sag doch mal kurz, worum es in Deinem Buch (hier: "Die Bogenschützin") geht." Obwohl ich sonst gar nicht auf den Mund gefallen bin, fange ich an dieser Stelle in der Regel an zu stammeln. Zu meiner Entschuldigung bitte ich zu bedenken: Ich habe immerhin etwa 500 Seiten geschrieben, um die Frage angemessen zu beantworten. Das Gleiche auf Zuruf in drei Sätzen zu sagen, ist eine echte Herausforderung.
Ansonsten:  Nur Mut, die Sonne kommt durch.



Montag, 11. März 2013

"Der Rabe und die Göttin" auf dem 4. Platz

Auf den vierten Platz hat "Der Rabe und die Göttin" es bei der Wahl des "Historischen Romans 2012" der Histo Couch geschafft. Super! Vielen Dank für Eure Stimmen! 




Freitag, 1. März 2013

TB verlost "Die Bogenschützin"

In der neuen Ausgabe der "Traditionell Bogenschießen" gibt es einen Beitrag zu "Die Bogenschützin". Ich erzähle etwas über die Hintergründe des Romans, und das Magazin präsentiert neben einer Leseprobe auch ein Gewinnspiel. Drei Exemplare des Buches werden unter den Lesern verlost, die die richtige Antwort auf eine im Heft abgedruckte Frage einsenden. (Nein, die Frage verrate ich nicht, ich möchte Euch ja nicht die Freude nehmen, sie selbst im Magazin zu finden ... ;)  Also ab zum Kiosk, wer TB Nr. 67 noch nicht hat.)




Dienstag, 26. Februar 2013

Leser-Rezensionen zu "Die Bogenschützin"

Die Leserunde bei Lovelybooks läuft nun schon eine ganze Weile, und die meisten Teilnehmer sind mit dem Lesen fertig. Für diejenigen, die eine Zusammenfassung der Lese-Eindrücke interessiert, hier ihre sorgsam und liebevoll geschriebenen Rezensionen von Buch und E-book. Vielen Dank an alle Rezensenten für ihre Mühe!

Mittwoch, 20. Februar 2013

Lovelybooks Leserunde

Ich kann Lovelybooks zur Zeit nicht aufrufen, sorry. Für diejenigen, die das Problem nicht haben: Keine Sorge, es ist kein mangelndes Interesse meinerseits, wenn ich in der Leserunde nichts mehr von mir hören lasse. So bald das technische Hindernis sich verflüchtigt, bin ich wieder dabei.

Dienstag, 19. Februar 2013

Haarmode im 15. Jahrhundert

Weil die Frage in der Leserunde zu "Die Bogenschützin" aufkam, hier zur Haarmode der Edelfrau im 15. Jahrhundert ein paar hübsche Bilder: