Was erfÀhrt man hier?

Neuigkeiten rund um meine Romane und Antworten auf Fragen, die mir hÀufig gestellt werden.

Freitag, 29. September 2017

Fragen an Martha, Nr. 5


😹 Oh ja, ich bin nervös. Aber das bin ich in den Wochen nach dem Erscheinungstermin sowieso, da beuteln mich jedes Mal die gleichen Fragen. Wird das Buch wahrgenommen und von den richtigen Leserinnen und Lesern gefunden? Funktioniert die Geschichte? Findet das Thema/die Epoche zurzeit genug Interesse? Oder haben ich und mein Agent und die Lektorinnen und die Testleserinnen sich dieses Mal alle schrecklich geirrt? Ist es dieses Mal der Roman geworden, den niemand mag? Habe ich trotz aller Sorgfalt blöde Fehler eingebaut, an denen sich alle furchtbar reiben werden? Finden sich ĂŒberhaupt genug Interessenten fĂŒr eine Leserunde?
Was die Leserundenteilnehmer/innen angeht, mache ich mir allerdings wenig Sorgen, weil ich noch nie ernsthaft ĂŒble Erfahrungen gemacht habe. Die meisten Menschen, denen ich auf diese Art ĂŒber das Internet begegnet bin, waren in der Lage, sich auch dann freundlich und sachlich zu Ă€ußern, wenn ihnen mal etwas nicht gefiel. TatsĂ€chlich interessieren mich alle Anmerkungen zu meinen Romanen. Leserunden sind immer noch die beste Gelegenheit, um direkt von meinen Leserinnen/Lesern zu lernen, wie die Worte wirken, die ich wĂ€hle. In den MissverstĂ€ndnissen liegen auch die meisten Überraschungen fĂŒr mich. Eindeutiges Schreiben ist wirklich eine hohe Kunst, an der ich immer weiter arbeiten muss.
Ach ja, der Vergleich zu den Lesungen: Bei einer Lesung kennen viele Teilnehmer das Buch ja noch gar nicht und lernen bei der Veranstaltung auch nur einen kleinen Teil davon kennen. Daher werden meistens nur ganz allgemeine Fragen gestellt. Das ist fĂŒr mich eine ganz andere Situation.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen